1.

So oder so ähnlich lautet die Frage von vielen Menschen die krank sind. Sie sind trotz der gewaltigen Erfolge der klassischen Medizin oft unzufrieden damit, weil sie teilweise erhebliche Nebenwirkungen in Kauf nehmen müssen und sich durch die im Vordergrund stehende apparative Betreuung menschlich nicht mehr richtig verstanden fühlen.

2.

Und bei vielen Leiden wie z. B. Krebs, AIDS oder chronisch degenerativen Erkrankungen wären Ärzte und Patienten dankbar, wenn auch andere als konventionelle chemotherapeutische Verfahren entwickelt werden könnten. Wir sind deshalb der Meinung, dass die Forschung auch andere Wege gehen muss, um zu neuen Erkenntnissen und Ergebnissen zu kommen.

3.

In der anthroposophischen Medizin werden die Zusammenhänge von Körper, Seele und Geist und das Verhältnis des Menschen zu den Substanzen der Natur durch eine geisteswissenschaftliche Erweiterung der Naturwissenschaften noch anders erfasst. Das führt dazu, dass auf der Basis der Schulmedizin gezielt andere Therapieformen und andere Medikamente entwickelt und verabreicht werden, um Krankheiten zu heilen oder zu lindern. Dabei wird bewusst auf den Menschen in seiner Ganzheit als Leib, Seele und Geist Rücksicht genommen.

Informationen über aktuelle Forschungsprojekte die Sie direkt unterstützen können, finden Sie hier.